news

News

Ensemble Courage
16.11.17 Ensemble Courage
Ulrich Kern ist erneut mit Ensemble Courage im Deutschen Hygienemuseum, Dresden zu erleben. » mehr
© Foto: Christian Held

Jenaer Philharmonie
29.10.17 Jenaer Philharmonie
Ulrich Kern zu Gast bei der Jenaer Philharmonie. » mehr
© Foto: Jenaer Philharmonie

MDR Sinfonieorchester
26.10.17 MDR Sinfonieorchester
Ulrich Kerns Debüt beim MDR Sinfonieorchester. » mehr
LIVE! ab 20.05 Uhr auf MDR Kultur Radio
© Foto: MDR/Peter Adamik

lausitzer2017
22.10.17 Philrock
Dvoraks Symphonie Nr. 9 “Aus der Neuen Welt” und John Lords Concerto for Group and Orchestra mit Ulrich Kern am Pult. » mehr
© Foto: Neue Lausitzer Philharmonie

Grossherzogin von Gerolstein
07.10.17 Die Großherzogin von Gerolstein
Ulrich Kern dirigiert die Premiere „Die Großherzogin von Gerolstein“ von Jacques Offenbach. » mehr
© Foto: Marlies Kross

Ensemble Resonanz Residenz
18.09.17 Flandern Festival, Gent
Ulrich Kern und Ensemble Resonanz Hamburg: Eröffnungskonzert Flandern Festival, Gent. » mehr
© Foto: Tobias Schult

LE SACRE DU PRINTEMPS
09.07.17 Strawinskys LE SACRE DU PRINTEMPS
Ulrich Kern am Pult mit Strawinskys LE SACRE DU PRINTEMPS. » mehr
© Foto: GHT

Kloster Hildegardis im Rheingau
02.07.17 Barocke Klänge
im Kloster Hildegardis im Rheingau dirigiert Ulrich Kern „Barocke Klänge“ mit Werken von Vivaldi, Telemann, Bach und Vinci mit der Sopranistin Elisabeth Scholl und der Camerata Rheingau. » mehr
© Foto: Kloster Hildegardis

Staatsorchester Rheinische Philharmonie
28./29.5.17 Staatsorchester Rheinische Philharmonie
Ulrich Kern dirigiert das Staatsorchester Rheinische Philharmonie – auf dem Programm stehen Werke von Bach, Mendelssohn Bartholdy und Schumann. » mehr
© Foto: Kai Myller

Jenaer Philharmonie
14.05.2017 Jenaer Philharmonie
Ulrich Kern zu Gast bei der Jenaer Philharmonie. » mehr
© Foto: Anna Schroll

Dramma lirico
06.05. 2017 Dramma lirico
Ulrich Kern dirigiert Manon Lescaut, Dramma lirico in vier Akten von Giacomo Puccini. » mehr

Der Liebestrank
Ab 17.03.17 Gaetano Donizetti L’elisir d‘amore
Ulrich Kern dirigiert Donizettis "L´elisir d´amore". » mehr
© Foto: Marlies Kross

NWD
Ab 06.03.17 Nordwestdeutsche Philharmonie
Ulrich Kern zu Gast bei der Nordwestdeutschen Philharmonie. » mehr


Jenaer Philharmonie
22.01.17 Prinzensuite
Ulrich Kern zu Gast bei der Jenaer Philharmonie. » mehr


maskerade
Maskerade
Motto der diesjährigen Neujahrskonzerte der Neuen Lausitzer Philharmonie – am Pult Ulrich Kern. » mehr


nacht der aengste
20. 01.17 Nacht der Geheimnisse
Ulrich Kern leitet Wolf-Ferarris "Il segreto di Susanna" und Nino Rotas "La notte di un nevrastenico". » mehr


Ensemble Courage
17. 11.16 Ensemble Courage
Ulrich Kern dirigiert das Ensemble Courage im Deutschen Hygienemuseum, Dresden. » mehr


Brandenburger Symphoniker
09.10.16 Brandenburger Symphoniker
Ulrich Kern debütiert bei den Brandenburger Symphonikern. » mehr


Brandenburgisches Staatsorchester
03.10.16 Brandenburgisches Staatsorchester
Ulrich Kern dirigiert Sonderkonzert. » mehr

anatevka
30.09.16 Anatevka, Theater Görlitz (Wiederaufnahme)
Ulrich Kern dirigiert das Musical von Jerry Bock. » mehr
© Foto: Marlies Kross

festklaenge
Festklänge
Jubiläumskonzert der Neuen Lausitzer Philharmonie
Ulrich Kern und GMD Andrea Sanguineti dirigieren gemeinsam u.a.: Earle Brown (1926 – 2002) Module 1 und 2 für zwei Orchester und zwei Dirigenten. » mehr

02.09.16 Görlitz | 03.09.16 Zittau | 06.09.16 Görlitz | 07.09.16 Hoyerswerda | 08.09.16 Bautzen

Into the woods
18.06.2016 Premiere Into the woods
Musical von Stephen Sondheim
Nach erfolgreicher Premiere ist Ulrich Kern mit weiteren Aufführungen zu erleben am Gerhardt-Hauptmann-Theater Görlitz. » mehr
© Foto: Marlies Kross

Jenůfa
28.05.2016 Jenůfa Oper von Leoš Janáček mit Ulrich Kern
"Jenufa ist eine der schönsten Opern, die je geschrieben wurden. ...Sie kann aus tiefstem Herzen vergeben. Musik, die so viel Liebe in sich trägt, ist äußerst selten. Sie sollte jeden Tag gespielt werden." (Ingo Metzmacher, Dirigent) » mehr
© Foto: Marlies Kross

Der Liebestrank
29.05.2016 L’elisir d’amore – Der Liebestrank
Komische Oper in zwei Akten von Gaetano Donizetti mit Ulrich Kern am Pult. » mehr
© Foto: Marlies Kross

ensemble 01
Uraufführung von Sven - Ingo Kochs "Cella memoriae"
in der Laeiszhalle Hamburg mit dem Ensemble Resonanz.
© Ensemble Resonanz, Foto: Jann Wilken

ensemble 02
Generalprobe mit dem Ensemble Resonanz Hamburg
© Ensemble Resonanz, Foto: Jann Wilken

Ensemble Resonanz
01.02.2016 Ulrich Kern dirigiert das Ensemble Resonanz Hamburg
Ulrich Kern dirigiert das Ensemble Resonanz Hamburg in der Hamburger Laeiszhalle, Uraufführung einer Komposition von Sven Ingo Koch. » mehr

freischuetz
„Der Freischütz“
Ulrich Kern am Pult von Carl Maria von Webers Freischütz , Romantische Oper in drei Aufzügen. » mehr
© Foto: Marlies Kross

NWD
12.12.15 Weihnachtskonzert
Ulrich Kern dirigiert das Weihnachtskonzert der Nordwestdeutschen Philharmonie mit Werken aus Oper und Konzert.

Nikolaisaal Potsdam
06.12./16.12./17.12.15 Nikolaisaal Potsdam
26.12.15 Konzerthalle Frankfurt Oder

Ulrich Kern dirigiert Gisbert Näthers Prinzensuite op. 84 beim Brandenburgisches Staatsorchester mit Stephan Holzapfel als Erzähler. » mehr

Hänsel und Gretel Kinderchor
Hänsel und Gretel
29.11., 8.12., 15.12., 18.12. Theater Görlitz

Ulrich Kern ist mit der Märchenoper Hänsel und Gretel am Theater Görlitz zu erleben.
© Foto: Marlies Kross

21. November 2015
Ulrich Kern dirigiert die Premiere von Jacques Offenbachs Operette "Orpheus in der Unterwelt" am Gerhardt-Hauptmann-Theater, Görlitz.

Millischer
23.10.15 Wiedersehen mit Echoklassikpreisträger Fabrice Millischer
Ulrich Kern dirigiert die Uraufführung "Quasidah II" des renommierten italienischen Komponisten Orazio Scortino. » mehr

Saison 2014 / 2015

echo klassikDeutscher Musikpreis „Echo Klassik 2014“ für CD - Einspielung
Die mit dem Posaunisten Fabrice Millischer und der Deutschen Radiophilharmonie Saarbrücken unter der Leitung von Ulrich Kern im Januar 2014 erschienene CD „French Trombone Concertos“ wurde in der Kategorie „Konzerteinspielung des Jahres 20. / 21. Jh.“ mit dem Deutschen Musikpreis „Echo Klassik 2014" ausgezeichnet.

Der Deutsche Musikpreis ECHO gehört zu den etablierten und bekanntesten Musikawards der Welt. Die Preisverleihung findet am 26.10.2014 in der Münchner Philharmonie statt.


Am Theater Görlitz wird Ulrich Kern u.a. mit „Hänsel und Gretel“ von E. Humperdinck, S. Prokofjiews „Romeo und Julia“ sowie der Operette „Die Csàrdasfürstin“ von E. Kalman zu erleben sein. Mit der Neuen Lausitzer Philharmonie wird er ein Sinfoniekonzert mit Beethovens 6. Sinfonie sowie Werke von Tan Dun und Haydn dirigieren.

Gastdirigate führen ihn zum Brandenburgischen Staatsorchester Frankfurt, bei dem er im Oktober 2014 das Abschlusskonzert der „Märkischen Musiktage“ dirigieren wird. Außerdem wird er im März 2015 im Nikolaisaal Potsdam Schumanns 1. Sinfonie, Mendelssohns Violinkonzert und Cesar Franks „Der Kampf des Winters und des Frühlings“ leiten.

Bei der Kammerphilharmonie München dirigiert er im Frühjahr 2015 Schumanns 3. Sinfonie und Schostakowitschs Konzert für Violoncello und Orchester. Gleich mehrere Konzerte führen ihn im Januar und Juni 2015 zur Nordwestdeutschen Philharmonie. Mit der von ihm gegründeten „Camerata Rheingau“ und der Sopranistin Elisabeth Scholl wird er am 3. Mai 2015 in der Klosterkirche St. Hildegardis bei Rüdesheim ein Barockkonzert leiten.


CD Neuerscheinung 2014

French Trombone Concertos
"French Trombone Concertos"
TOMASI / BURGAN / GUILLOU
Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Posaune Fabrice Millischer
Dirigent Ulrich Kern

» Online bestellen


Saison 2013 / 2014

Im Herbst 2013 wird der Saarländische Rundfunk und das Label PerPro eine CD mit französischen Werken des 20. Jahrhunderts herausbringen. Unter der Leitung von Ulrich Kern spielte die Deutsche Radiophilharmonie Saarbrücken und der preisgekrönte Posaunist Fabrice Millischer Posaunenkonzerte von Henri Tomasi, Patrick Burgan und Jean Guillou ein.

Seine Opernsaison wird er am Theater Görlitz mit der komisch - fantastischen Oper „Die lustigen Weiber von Windsor“ von Otto Nicolai eröffnen. Außerdem wird er mit der Neuen Lausitzer Philharmonie Schumanns 2. Sinfonie, Larssons Saxophonkonzert sowie Herrmanns Psychosuite in den Theatern Bautzen, Görlitz, Zittau und Kamenz aufführen.

Gastdirigate führen ihn in den Nicolaisaal Potsdam und zum Brandenburgischen Staatsorchester. Das von ihm 2001 gegründete „Kammerorchester Forum Stuttgart“ wird am 4.5.2014 Werke von Britten, Boccherini und Carl Philipp Emanuel Bach unter seiner Leitung auf Schloss Solitude musizieren. Mit der „Camerata Rheingau“ wird er am 6.7.2014 in der Klosterkirche St. Hildegardis bei Rüdesheim ein Barockkonzert dirigieren.


Mit Publikumspreis geehrt
Ulrich Kern wurde zum Publikumsliebling der Spielzeit 2012/13 am Theater Görlitz gewählt und erhält 2013 den Sonderpreis des Musik- und Theatervereins für seine erfolgreiche Arbeit. Zuletzt dirigierte er dort „Figaros Hochzeit“, Tschaikowskys „Eugen Onegin“, Verdis „La Traviata“, Zemnlinskys „Kleider machen Leute“ sowie die viel diskutierte Uraufführung „Der Tod eines Bankers“.


Schumanns 2. Sinfonie „souverän und mit faszinierender Ausstrahlung“
„Einen dritten Programmpunkt bildete die abschließende 2. Sinfonie von Robert Schumann. Ulrich Kern dirigierte das Werk auswendig, sicher, souverän und mit faszinierender Ausstrahlung. So konnte er nicht nur seine Musiker mitreißen und zu einer großartigen Leistung motivieren, sondern auch das Publikum begeistern, so dass es bereits nach dem ersten Satz spontane Bravo – Rufe gab. Diesen ersten schwungvollen Satz zu überbieten, wenigstens die Spannung zu halten, schien fast eine unlösbare Aufgabe. Doch die Musiker unter dem immer weiter aufblühenden Dirigenten bewältigten sie bewundernswert. Im dritten, zu Herzen gehenden langsamen Satz mit einem wunderschönen Oboensolo legte sich das stürmische Temperament, ohne dass die Interpretation an Intensität verloren hätte. Allegro molto vivace ging es ins Finale und zu einem begeisterten Applaus.“
(Sächsische Zeitung, Jens Daniel Schubert, 19.10.2013)


Premiere von „Die Lustigen Weiber von Windsor“
„Unter Ulrich Kern musizierte die Neue Lausitzer Philharmonie stimmungsvoll, ein gut studierter Chor und treffend besetzte Solisten ließen den Abend zu einem Hörgenuss werden.“
(Sächsische Zeitung, 7.10.2013)


Saison 2012 / 2013

Ulrich Kern wird in dieser Spielzeit u.a. Verdis „La Traviata“, Tschaikowskys „Eugen Onegin“, die spätromatische Oper „Kleider machen Leute“ von Zemlinsky sowie ein Sinfoniekonzert mit Werken von Britten und Adès am Theater Görlitz leiten.

An der Semperoper Dresden wird er die Einstudierung der neuesten Oper „Gisela“ von Hans Werner Henze übernehmen. Mit der Deutschen Radiophilharmonie und dem ARD – Preisträger Fabrice Millischer (Posaune) wird er im Juni 2013 beim Saarländischen Rundfunk eine CD einspielen.

Der Südwestrundfunk (SWR) wird ein Konzert unter seiner Leitung mit Mahlers 9. Sinfonie und dem Ensemble Transcendent im Radio übertragen. Weitere Gastdirigate führen ihn u.a. zum Brandenburgischen Staatsorchester sowie mit der Thüringen Philharmonie ins Konzerthaus nach Itzehoe.


„Ulrich Kern am Pult der Neuen Lausitzer Philharmonie leistet beste Arbeit"
(Dresdner Neueste Nachrichten, 8.4.2013)
Presseecho zur Uraufführung "Tod eines Bankers" am Theater Görlitz.

Standing Ovation für Mahlers 9. Sinfonie (arr. Klaus Simon)
Sendetermin im Südwestrundfunk 29.6.2013, 20 Uhr


Gefeierte Premiere von Zemlinskys „Kleider machen Leute“:
„MDR Figaro, 26.11.2012:
„Diese Görlitzer Aufführung ist eine Entdeckung.(...) Es ist eine Freude zu erleben, wie die Mitglieder der Neuen Lausitzer Philharmonie unter der Leitung von Ulrich Kern das Werk zum Klingen bringen.“

Sächsische Zeitung, 26. November 2012:
„Das Ganze wird in Görlitz wunderbar musiziert. Ulrich Kern führt Orchester, Chor und Solisten sicher durch die anspruchsvolle Komposition, findet ein gutes Maß zwischen vorwärtsdrängender Dramatik und schwelgerischer Lyrik.“


Saison 2011 / 2012

Mit Beginn der neuen Spielzeit ist Ulrich Kern als 1. Kapellmeister und stellvertretender Generalmusikdirektor am Theater in Görlitz engagiert. Er wird dort u.a. zwei Opernproduktionen leiten, sowie im Sinfoniekonzert mit Werken von Beethoven und Henze zu erleben sein (www.theater-goerlitz.de).

Ausserdem wird er sein Debüt am Pult des Stuttgarter Kammerorchesters geben, mit dem er im Konzerthaus Metz gastieren wird. Desweiteren folgen Wiedereinladungen u.a. bei der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrü--cken und dem Brandenburgischen Staatsorchester. Beim Saarländischen Rundfunk ist eine CD - Produktion mit dem ARD – Preisträger Fabrice Millischer (Posaune) geplant. Am Theater Bremen wird er Mozarts Zauberflöte leiten.

Das Ensemble „Consortium Rhenus“, mit dem Ulrich Kern jüngst die Sinfonien von Baldassare Galuppi ersteinspielte, ist nun online: www.consortium-rhenus.com

Der Mitschnitt des Konzerts vom 15. Mai 2011 mit Mahlers 5. Sinfonie ist nun auf CD erschienen.